N.o.W.! Naturpark ohne Windräder in Neu-Anspach
N.o.W.! Naturpark ohne Windräder in Neu-Anspach

Pressespiegel - Stand der Nachrichten im Dezember und Januar

Informationsveranstaltung der N.o.W.!

N.o.W.! lädt ein zur 2.Informationsveranstaltung. Neben den Themen Gesundheit: Schall und Infraschall und Immobilienentwicklung berichten Betroffene aus dem Soonwald über die Einschränkung ihrer Lebensqualität im nahen Umfeld von Windkraftanlagen.

Zu lesen im Usinger Anzeiger vom 31.01.2014. Zum Artikel

 

Windkraft am Treisberg: Liberale steigen aus

FDP-Schmitten lehnt weitere Planung von Windkraftanlagen auf dem Treisberg ab.

Zu lesen im Usinger Anzeiger vom 31.01.2014. Zum Artikel

 

Fakten werden ignoriert: Leserbrief zu "Schimpfen auf Windkraft"

Jegliche sachliche Information durch die N.o.W.! scheint für ihn ein persönlicher Vorwurf zu sein, und belegbare Fakten werden von ihm entweder ignoriert oder in die „Sankt Florian“-Schublade geschoben. Zum Artikel

 

Windkraftgegner: Grünen-Politiker kontert - Hans-Joachim Steffen-Jesse antwortet N.o.W.!

Das Mitglied des Wehrheimer Gemeindevorstandes in Wehrheim, wurde wie alle anderen Politiker zur Infoveranstaltung der N.o.W.! per Email eingeladen. Seine Antwort ist zu lesen im Usinger Anzeiger vom 28.01.2014. Zum Artikel

Im Taunus machen die Reiter mobil: Gegen den Bau von Windrädern
Presseartikel in der Reiterzeitung Stallgeflüster zum Thema geplanter Windradpark in Neu-Anspach
Artikel der Reiter.pdf
PDF-Dokument [505.3 KB]

Windparkbetreiber Prokon hat Isolvenz angemeldet

Der Windparkinvestor Prokon steht vor dem Aus: Das Unternehmen hat Insolvenz angemeldet. Der Konzern hatte vor wenigen Tagen bekanntgegeben, dass er in Schieflage geraten ist. Prokon hatte vor allem bei Kleinanlegern 1,4 Milliarden Euro eingesammelt. Ihr Geld dürfte mit der Insolvenz weitgehend verloren sein. Zu lesen bei Focus Money. Zum Link

 

Den Taunus nicht deformieren

Der ausgewiesene Kenner des Taunus: Prof. Dr. Eugen Ernst befürchtet eine Verschandelung der Landschaft durch die Windkraft. Zum Artikel

 

Juwi baut weitere 80 Stellen ab, vor allem am Stammsitz in Wörrstadt.

zu lesen bei Focus online. zum Link

Keine Antwort auf blanke Unterstellung
Antwort des BM Hoffmann auf neue Fragen der Feldberginitiative: Neu-Anspach hat keine Korruption Zu lesen im Usinger Anzeiger vom 17.01.2014
Keine Antwort auf blanke Unterstellung.p[...]
PDF-Dokument [817.5 KB]

Bürgerinitiative rettet Horste und erstattet Anzeige

Gibts doch Schwarzstörche beim Anspacher Windpark?

Die Bürgerinitiative N.o.W.! hat Anzeige erstattet und Horste in Bäumen vor deren Vernichtung gerettet. Nachzulesen in der Taunuszeitung vom 15.01.2014 Zum Artikel

 

N.o.W.! bestreitet jüngstes Gutachten

Windkraft-BI hat bereits am 1. Januar auf Großhorste hingewiesen / Zur Fällung ausgezeichnet?

Veröffentlicht im Usinger Anzeiger vom 15.01.2014 Zum Artikel

Fünf geplante Windräder keine Gefahr für Natur und Umwelt

Keine Schwarzstörche im Stadtwald Neu-Anspach und im Stahlnhainer Grund/Erlenbach in 2013, so verlauten heute juwi und Süwag im Usinger Anzeiger vom 14.1.2014 Zum Artikel

 

 

Windräder: Feldberginitiative fordert eine neue Prüfung der Rechtslage

Die Feldberginitiative läßt nicht locker und fragt beim Anspacher Bürgermeister nach, wie die örtliche Politik nach dem Urteil gegen einen ehemaligen "juwi-Berater" umgeht und hinterfragt wie die Politik in der Vergangenheit mit diesen Informationen umgegangen ist.

Nachzulesen in der Taunuszeitung vom 13.01.2014 Zum Artikel

Genug Infos über die Korruptionsaffäre?
Es wird über die Verurteilung vorn Köckert berichtet und über Schreiben der Feldberginitiative, die Fragen an die NA Politiker zu den Auswirkungen hier stellte, etwa warum nicht wie in Engelsbrand
UsingerAnzeiger_11.02.2014.pdf
PDF-Dokument [1.4 MB]

 

Prokon droht die Insolvenz 75.000 Kleinanleger betroffen

Dramatische Nachrichten für Zehntausende deutsche Kleinanleger: Die umstrittene Windkraftfirma Prokon droht ihren Investoren mit Insolvenz. Es geht um rund 1,4 Milliarden Euro. Betroffen sind auch viele Rentner, für die ein Teil der Altersvorsorge auf dem Spiel stehen könnte. Zu lesen bei tagesschau.de - zum Link und bei Spiegel online - zum Link

Interessant ist es, auch das veröffentliche Anlegerschreiben zu lesen (S.2 + 4)

 

Reichen 5000 Quadratmeter?

Windkraft - Infowanderung der Bürgerinitiative "Naturpark ohne Windräder in Neu-Anspach"

Bericht über unsere 2. Infowanderung zu den geplanten WKA-Standorten mit den Schwerpunkten Flächenverbrauch, Gesundheit und Windhöffigkeit. Zu lesen im Usinger Anzeiger vom 4.1.2014

Zum Artikel

 

Absturz eines Rotorblatts

Am Montag, den 30.12.2013, stürzte im Donnersbergkreis ein Rotorblatt von einem Windrad des Betreiberunternehmens juwi aus 140m Höhe aus ungeklärter Ursache ab. SWR-Landesschau aktuell vom 31.12.2013. Zum Link

 

Ortstermin der Windrad-Gegner

Mitglieder der N.o.W.! informierten interessierte Bürger bei der 2. Info-Wanderung zu den geplanten WKA-Standorten über die Themen Wind und Windberechnungen, Wegeausbau und Flächenverbrauch sowie Gesundheitsgefahren. Zu lesen in der Taunus Zeitung vom 31.12.2013

Zum Artikel .

"Wer Wind sät...." Krimi-Autorin Nele Neuhaus und der aktuelle Konflikt in Neu-Anspach
Nele Neuhaus hat vor 3 Jahren den Bestseller "Wer Wind sät...." geschrieben, der in einigen Teilbereichen interessante Ähnlichkeiten aufweist zu der aktuellen Windpark-Planung in Neu-Anspach
UsingerAnzeiger28.12.2013.pdf
PDF-Dokument [2.3 MB]

 

Verbraucherzentrale will "Juwi" genau beobachten

Ins Auge gefasst ist die Seriosität des Anbieterkonsortiums Süwag/juwi, explizit im Projekt Windpark Neu-Anspach. Zu lesen in der Taunuszeitung vom 28.12.2013

Zum Artikel

 

Bürgerinitiative N.o.W.! informiert

N.o.W.! informierte am 3. Adventssonntag auf der Hegewiese über 100 interessierte Bürger aus Schmitten, Neu-Anspach und Wehrheim. Hauptthemen waren die Gesundheitsgefährdung durch Schall und Infraschall sowie der Immobilienentwertung. Zu lesen im Usinger Anzeiger vom 18.12.2013 Zum Artikel

 

Das ist erst der Anfang - Bürgerinitiative N.o.W.! startet ihre Kampagne gegen Windkraftanlagen - Weitere Veranstaltungen sollen folgen

Die Bürgerinitiative N.o.W.! verstärkt ihre Aktionen gegen die Windkraftanlagen im Naturpark. Jetzt ging es zu den Standorten Todtenkopf, Biemerberg und Langhals. Zu lesen in der Taunuszeitung vom 12.12.2013 Zum Artikel

 

Schutzgebiet für Tiefbrunnen Langhals

Nach 23 Jahren wird nun das Gebiet um den Tiefbrunnen Langhals zum Trinkwasser-schutzgebiet durch das Regierungspräsidium Darmstadt ausgewiesen. Diese Schutz-gebietsfestsetzung ist erforderlich, "um im Interesse der öffentlichen Wasserversorgung das Grundwasser im Einzugsgebiet der Gewinnungsanlage zu schützen" so der RP.

Nachzulesen in Taunuszeitung vom 11.12.2013 Zum Artikel

Nichts ist entschieden
Bürgerinitiative N.o.W.! klärt bei ihrer Wanderung zum Langhals, Biemerberg und Todtenkopf Interessierte über den Stand des Verfahrens und die Risiken, die von WKA ausgehen auf. UA 10.12.13
UsingerAnzeiger10.12.2013.pdf
PDF-Dokument [3.0 MB]

Schwarzstorch verhindert Windkraft

Windkraft ist in Michelbach vom Tisch. Es gebe zwar genug Wind, aber der Schwarzstorch, "der fliegt von seinem Horst in jede Richtung weg, und seine Flugroute liegt genau im Bereich der geplanten Anlagen“, erläuterte Bürgermeister Wernard. Zu lesen in der Taunuszeitung vom 5.12.13 Zum Artikel

 

Info-Wanderung zu den WKA-Standorten

Die Bürgerinitiative „Naturpark ohne Windräder“ unternimmt am Sonntag eine Info-Wanderung zu den geplanten WKA-Standorten in Neu-Anspach. Wer mit dabei sein möchte, sollte sich um 12 Uhr auf dem Waldparkplatz am Steinchen einfinden. Von dort geht es dann durch den Wald zum Langhals, zum Biemer Berg und zum Todtenkopf. Anschließend wärmen sich alle beim Waldweihnachtsmarkt im Reiterstüble des Reit- und Fahrvereins auf. Zu lesen in der Taunuszeitung vom 3.12.13 Zum Artikel

 

Nadelöhr ist kein Problem

Am Sonntagvormittag wurde eine dreistündige Simulationsfahrt für die geplanten Riedelbacher Windkraftanlagen der Straßenverkehrsbehörde des Hochtaunuskreises, ABO Wind und dem Speditionsunternehmen Hofmann mit der Unterstützung der Polizei durchgeführt. Mehr dazu im Usinger Anzeiger vom 2.12.2013 Zum Artikel

 

Einladung: Zu den Standorten der Windräder

Die Bürgerinitiative N.o.W.! lädt für Sonntag, 8. Dezember, zu einer Wanderung zu den geplanten Windkraftanlagen-Standorten im Naturpark Hochtaunus ein. Treffpunkt ist um 12 Uhr auf dem Waldparkplatz Am Steinchen in Neu-Anspach (Verlängerung des Parkplatzes des RuF Neu-Anspach). Von dort aus geht es durch den winterlichen Wald zum Langhals, Biemer Berg und Todtenkopf und anschließend wieder zurück zum Ausgangspunkt.Während der Wanderung informiert die N.o.W.! über die Auswirkungen der Windkraftanlagen auf Mensch und Natur. Zu lesen im Usinger Anzeiger vom 2.12.2013 Zum Artikel

Zu den Bürgerlisten:

www.b-now-schmitten.de

www.b-now-neuanspach.de

 

Neu:

Eindrücke aus dem Kuhbett

Vor und nach der Rodung

Stand Juli 2017

 

Bilder der Danke-Party am 04.02.2017

 

Videos der Veranstaltung am 4. September 2016

 

Machbarkeitsstudie zum Thema Infraschall eingestellt

 

Neue Seite über unsere Partner und befreundeten Bürgerinitiativen:

Gemeinsam sind wir stark!

Was man gesehen haben muss!

Exclusiv im Ersten: Der Kampf um die Windräder

01.08.2016 | 29 Min. | Verfügbar bis 01.08.2017 | Quelle: Das Erste

Wahnsinn Windkraft im MDR, 08.06.2016

 

Fakten rund um Windkraft

 - Fakten Windkraft

 - Fakten juwi

 - Fakten Immobilien

 - Politikänderung Neu-Anspach?

 - Fakten Gesundheit

 - Genehmigungsverfahren RP

 

+++++++TICKER+++++++++

Termine:

 

Aktueller Hinweis:

Alle Unterlagen zum Teilplan Erneuerbare Energien (TPEE) Südhessen jetzt online

 

TV-Tipp:

"mex" vom 11.01.2017

Aufreger Windkraft - Warum jetzt so viele Hessen protestieren !

 

"Report Mainz" / Dienstag, 26. Juli 2016, 21.45 Uhr im Ersten:
"Windkraft um jeden Preis": Wie Lobbyisten um Milliarden-Subventionen kämpfen

 

Anwohner stehen im Windräder-Wald

mdr Umschau vom 25.11.14

 

Mehr Windräder im Südwesten

Pro & Contra am 19.11. um 22.00 Uhr im SWR Fernsehen

 

Report Mainz: Warum Öko-Energie für Stadtwerke oft ein Verlustgeschäft ist

ARD vom 23.09.14

 

Sprengstoff rettet leben

(ab der 6.min aber auch schon vorher)

galileo.tv vom 07.09.2015

 

NEWS

17.10.2017: Presse Dtschl

16.10.2017: Presse Dtschl

15.10.2017: Presse Dtschl

14.10.2017: Presse Dtschl

13.10.2017: Presse Dtschl

12.10.2017: Presse Dtschl

11.10.2017: Presse Dtschl

10.10.2017: Presse Dtschl

09.10.2017: Presse Dtschl

08.10.2017: Presse Dtschl

07.10.2017: Presse Dtschl

06.10.2017: Presse Dtschl

05.10.2017: Presse Dtschl

04.10.2017: Presse Dtschl

03.10.2017: Presse Dtschl

02.10.2017: Presse Dtschl

01.10.2017: Presse Dtschl

 +Ende TICKER+

 

Begrüßenswert:

Neue Formel für Bewertung des Landschaftsbildes entwickelt im Zuge von Windkraftanlagen

nano (3sat) vom 24.06.14 - TV

 

Sehr lesenswert:

Rede anläßlich der Demonstration im Rheingau gegen Windräder (19.7.14)

 

Sehenswert:

Aktueller Infofilm von Frontal 21 zum Thema Windräder im Soonwald und politischen Kräften

WetterOnline
Das Wetter für
Neu Anspach
mehr auf wetteronline.de
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bürgerinitiative N.o.W.! Naturpark ohne Windräder in Neu-Anspach 2013