N.o.W.! Naturpark ohne Windräder in Neu-Anspach
N.o.W.! Naturpark ohne Windräder in Neu-Anspach

Heli-Flug über den Windpark

"Weilrod-Riedelbach" im Mai 2015

 

https://www.youtube.com/watch?v=CkzdcdGmpEw&feature=youtu.be

 

Eiswurf in Riedelbach wurde zum 3. Mal innerhalb von 6 Wochen festgestellt

 

20.02.2015: Gestern wurde wieder Eiswurf an den Anlagen in Riedelbach festgestellt, trotz der Verlautbarungen von AboWind, dass es diesen nun nicht mehr geben könne.  

Die ausführliche Pressemitteilung finden Sie anbei. (Eine Dokumentation des Themas Eiswurf in Riedelbach finden Sie unter: Impressionen Riedelbach

PM: Eiswurf in Riedelbach zum 3. Mal festgestellt
PM_200215.pdf
PDF-Dokument [57.3 KB]

Erneuter Fund von Eiswurf in Weilrod

 

29.01.2015: Auch am vergangenen Wochenende hat N.o.W.! wieder Eiswurf festgestellt. Auch dieses Mal drehten sich die Räder. Bei den derzeitigen Temperaturen ist auch in den kommen Tagen mit dieser Gefahr zu rechnen.

PM_290115.pdf
PDF-Dokument [60.6 KB]

Weilrod: WARNUNG VOR EISWURF

 

Die N.o.W.! warnt Waldspaziergänger vor gefährlichem Eiswurf in der Nähe der WKA in Weilrod. Die nachfolgenden Bilder wurden am 02. Januar 2015 während eines Spaziergangs gemacht; die Waldwege waren nicht abgesperrt.

Überall im Wald stehen jetzt Hinweisschilder, die vor Eiswurf warnen und ziemlich archaisch zusammengezimmerte und besprühte Absperrböcke, die wohl bei noch kritischerer Lage die Wege absperren sollen.
 
Am 02.01.2015 waren alle Böcke weggeräumt, die Passage über die Wanderwege und die historische Rennstraße im Bereich der Windkraftanlagen aber äußerst gefährlich. Die Räder drehten sich schnell im Nebel, das gesamte Umfeld der Räder, als auch die Wanderwege waren übersät mit unzähligen von klaren Eisbruchstücken, die schon allein auf Grund ihrer leicht gewölbten Form nur von den Rotorblättern stammen können.
Die Eisbrocken sind im 300m Radius um die WKA geschleudert worden.
 
Wir hätten Kubikmeter von den Bruchstücken sammeln können, sind aber, weil wir Angst hatten, dass uns einer der Brocken um die Ohren fliegt, zügig weitergewandert.
 
Aus den Presseberichten geht hervor, dass hier Versäumnisse und Fehlfunktionen an den Anlagen vorgelegen hätten, die sich der Betreiber nicht erklären kann. In der Zwischenzeit hat man den Fehler gefunden: Nordex hat die Anlagen ohne Sichtkontrolle wieder angefahren.
Wie damit der RP nun umgeht, bleibt weiterhin abzuwarten.
 
Berichterstattung:

Nordex-Fernüberwachung hat ohne Sichtkontrolle wieder angefahren

Ursache für Eiswurf in Weilrod scheint aufgeklärt / Abo-Wind: Kommt nicht mehr vor.

Zu lesen im Usinger Anzeiger vom 14.01.2015. Zum Artikel

 

Zu früh gedreht

Die Riedelbacher Windräder sind nach dem automatischen, vereisungsbedingten Stopp zu früh wieder angeschaltet worden. Das steht seit gestern fest.

„Die Sichtkontrollen bei Eiswurfgefahr macht der Parkbetreuer vom Boden aus. Wenn die Anlagen frei von Eis sind, gibt er sein OK an die Fernüberwachung, die die Anlagen dann wieder einschaltet“, sagte Fritsche. Bei ABO Wind geht man davon aus, dass die Sache nun erledigt ist. Besondere Auflagen des Regierungspräsidiums zum Thema Eiswurf seien im aktuellen Fall nicht gemacht worden.

Zu lesen in der Taunus Zeitung vom 14.01.2015. Zum Artikel

 

Technische Panne Ursache für den Windrad-Eiswurf?

Abo-Wind-Pressesprecherin Lena Fritsche betonte dagegen gestern gegenüber dem UA, die Eisdetektoren hätten die Windräder tatsächlich abgestellt. Allerdings seien die Anlagen, die mit dem Hersteller Nordex über Datenfernverbindung verbunden seien, offenbar wieder zu früh angeschaltet worden. Den Grund für diesen Fehler wolle Nordex in den nächsten Tagen erläutern. Usinger Anzeiger vom 09.01.2015. Zum Artikel

 

Eiswurf: Weitere Rätsel

Noch ist die Ursache für die Eisfunde am Windpark Weilrod nicht geklärt. Fest steht, dass sich einige Windräder wegen Eisbildung abgeschaltet haben. Wie und warum die Rotoren aber später wieder angesprungen sind, ist bislang unbekannt.

Zu lesen in der Taunus Zeitung vom 08.01.2015. Artikel

 

Gefahr von oben?

Nach dem Fund von Eisbrocken im Windpark Weilrod wächst die Verunsicherung.

Haben die Einsatzdetektoren der Weilroder Windräder versagt?

Zu lesen in der Taunus Zeitung vom 07.01.2015. Artikel nicht online

 

Wind und Eis
Im Windenergie-Handbuch 2013, einer Publikation der Diplom-Ingenieurin Monika Agatz, heißt es: Soll die WEA in einer eisgefährdeten Region gebaut werden, ist die WEA mit technischen Einrichtungen auszurüsten, durch die entweder sie bei Eisansatz stillgesetzt wird oder durch die der Eisansatz verhindert wird.

Zu lesen in der Taunus Zeitung vom 07.01.2015. Zum Artikel

 

Energiewende in Weilrod Windräder: Ärger um Eisklumpen

Sind die Windräder bei Weilrod im Winter eine Gefahr? Mitglieder der Bürgerinititive N.o.W. aus Neu-Anspach haben jedenfalls kurz nach dem Jahreswechsel massiven Eiswurf entlang der Rennstraße beobachtet und warnen vor Waldspaziergängen in diesem Bereich. Das Regierungspräsidium Darmstadt als Aufsichtsbehörde prüft nun den Fall und hat den Windrad-Betreiber Abo Wind zu einer Stellungnahme aufgefordert. Abo Wind hat bereits eine zeitnahe Aufklärung zugesagt. Eine Warnung vor Spaziergängen in dem Bereich wollte das Regierungspräsidium gestern nicht aussprechen. Eine Sicherheitsvorrichtung soll im Normalfall verhindern, dass die Windräder bei Eisbildung drehen. Zum Artikel

 

N.o.W. warnt vor Eisschlag

WINDKRAFT Kritik an Betreiber in Weilrod: Betrieb trotz Gefahr nicht vorübergehend eingestellt. Usinger Anzeiger vom 06.01.2015. Zum Artikel

Offener Brief der prE eG zur Wirtschaftlichkeit des Riedelbacher Windparks

Novemberstimmung in Riedelbach

Industrieanlage trifft Wald

(Aufnahmen vom 2.11.2014)

Weilrod nun auch von Schmitten aus sichtbar

Der Windpark ist in der Zwischenzeit auch von der Hegwiese aus sichtbar.

(Aufnahme vom 14.10.2014)

 

So sieht es nun in Riedelbach aus ...

Riedelbach von Camberg nun weithin sichtbar

(Aufnahme von der Autobahn bei Camberg vom 30.08.2014)

 

Hier zu sehen, die aktuelle Baumaßnahme in Riedelbach - eindeutig eine Motivation für uns weiterzumachen und uns diese "Forstwirtschaftswege" nebst Freiflächen zu ersparen.

Mehr Infos zum aktuellen Sachstand bei der BI Rennstraße oder in unserem Pressearchiv: Presse Weilrod/Riedelbach

 (Die untenstehenden Fotos wurden am 21. Juli 2014 aufgenommen.)

Die untenstehenden Fotos wurden an Ostern 2014 aufgenommen.

Aufnahme vom 13. April 2014

Zu den Bürgerlisten:

www.b-now-schmitten.de

www.b-now-neuanspach.de

 

Neu:

Eindrücke aus dem Kuhbett

Vor und nach der Rodung

Stand Juli 2017

 

Bilder der Danke-Party am 04.02.2017

 

Videos der Veranstaltung am 4. September 2016

 

Machbarkeitsstudie zum Thema Infraschall eingestellt

 

Neue Seite über unsere Partner und befreundeten Bürgerinitiativen:

Gemeinsam sind wir stark!

Was man gesehen haben muss!

Exclusiv im Ersten: Der Kampf um die Windräder

01.08.2016 | 29 Min. | Verfügbar bis 01.08.2017 | Quelle: Das Erste

Wahnsinn Windkraft im MDR, 08.06.2016

 

Fakten rund um Windkraft

 - Fakten Windkraft

 - Fakten juwi

 - Fakten Immobilien

 - Politikänderung Neu-Anspach?

 - Fakten Gesundheit

 - Genehmigungsverfahren RP

 

+++++++TICKER+++++++++

Termine:

 

Aktueller Hinweis:

Alle Unterlagen zum Teilplan Erneuerbare Energien (TPEE) Südhessen jetzt online

 

TV-Tipp:

"mex" vom 11.01.2017

Aufreger Windkraft - Warum jetzt so viele Hessen protestieren !

 

"Report Mainz" / Dienstag, 26. Juli 2016, 21.45 Uhr im Ersten:
"Windkraft um jeden Preis": Wie Lobbyisten um Milliarden-Subventionen kämpfen

 

Anwohner stehen im Windräder-Wald

mdr Umschau vom 25.11.14

 

Mehr Windräder im Südwesten

Pro & Contra am 19.11. um 22.00 Uhr im SWR Fernsehen

 

Report Mainz: Warum Öko-Energie für Stadtwerke oft ein Verlustgeschäft ist

ARD vom 23.09.14

 

Sprengstoff rettet leben

(ab der 6.min aber auch schon vorher)

galileo.tv vom 07.09.2015

 

NEWS

20.08.2017: Presse Dtschl

19.08.2017: Presse Dtschl

18.08.2017: Presse Dtschl

17.08.2017: Presse Dtschl

16.08.2017: Presse Dtschl

15.08.2017: Presse Dtschl

14.08.2017: Presse Dtschl

12.08.2017: Presse Dtschl

11.08.2017: Presse Dtschl

10.08.2017: Presse Dtschl

09.08.2017: Presse Dtschl

08.08.2017: Presse Dtschl

07.08.2017: Presse Dtschl

06.08.2017: Presse Dtschl

05.08.2017: Presse Dtschl

04.08.2017: Presse Dtschl

03.08.2017: Presse Dtschl

02.08.2017: Presse Dtschl

01.08.2017: Presse Dtschl

31.07.2017: Presse Dtschl

30.07.2017: Presse Dtschl

29.07.2017: Presse Dtschl

28.07.2017: Presse Dtschl

27.07.2017: Presse Dtschl

26.07.2017: Presse Dtschl

 +Ende TICKER+

 

Begrüßenswert:

Neue Formel für Bewertung des Landschaftsbildes entwickelt im Zuge von Windkraftanlagen

nano (3sat) vom 24.06.14 - TV

 

Sehr lesenswert:

Rede anläßlich der Demonstration im Rheingau gegen Windräder (19.7.14)

 

Sehenswert:

Aktueller Infofilm von Frontal 21 zum Thema Windräder im Soonwald und politischen Kräften

WetterOnline
Das Wetter für
Neu Anspach
mehr auf wetteronline.de
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bürgerinitiative N.o.W.! Naturpark ohne Windräder in Neu-Anspach 2013